Schematische Darstellung von Wuji oder der Leere
Schematische Darstellung von Wuji oder der Leere (dem Nichts, dem Ursprung)

Schematische Darstellung von Wuji oder der Leere

chen-familien-taijiquan-artikel-chen-xin-buch-schematische-darstellung-von-wuji-oder-der-leere-artikel.jpg
Der leere Kreis symbolisiert die Leere (das Nichts, den Ursprung).






Jetzt können wir uns fragen warum das so ist.

Es ist ganz einfach: der Himmel, die Erde und die tausenden andere Dinge darin sind aus dem Nichts entstanden (existierten nicht) und sind durch ihre Entstehung zu etwas existierendem geworden.

Aber einmal im Leben hatten alle die tausenden Dinge ihren Ursprung, bis sie dann zu den unzähligen (der unendlichen Anzahl) wurden.

Dies entspricht genau der Taijiquan Praxis: der Ursprung der Fähigkeiten ist das Nichts, aber nachdem wir ein ein paar Techniken gemeistert haben und anwenden können beginnt die Erarbeitung (Kultivierung) des Zustandes vom "nicht gedachten Denken" (nicht nutzen der Gedanken und des Geistes)) benannt mit Wu Xin. Wu Xin ist der Zustand in dem die inneren Veränderungen das sichtbare ersetzen ohne den Weg aus den Augen zu verlieren.

Deshalb geht das was existiert zurück zu dem was nicht existiert; auch bekannt als die Farbe ist aktuell farblos; was auch bekannt ist als das farblose ist farbig und so ist das farbige Farblose gleichbedeutend mit dem farblosen Farbigen

Der leere Kreis beinhaltet all dies auf einmal.

Aus dem Buch von Chen Xin "The Illustrated Canon of Chen Family Taijiquan" Ins deutsche übersetzt von Ulrich Meinel
Schematische Darstellung von Wuji oder der Leere (dem Nichts, dem Ursprung)
 
 
Chen Zentrum Südwest Akademie
Mühlhöfle 10 - 78658 Zimmern
Tel.: (0741) 34 85 722
Email: um@czsw.de | Kontaktformular

Hilfe für notleidende Mädchen - Stiftung vom Chen Zentrum Südwest Ulrich Meinel
Schematische Darstellung von Wuji oder der Leere (dem Nichts, dem Ursprung)